„Unsere Pflanze des Monats”: Die Christrose

Farbe für den Wintergarten

Wenn sich ein Großteil der Natur im Winterschlaf befindet, haben die Christrosen (Helleborus niger) bereits ab Dezember im Hausgarten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon ihren großen Auftritt. Die wundervollen, auffälligen Blüten erfreuen den Gartenliebhaber jedes Jahr aufs Neue. Die robuste und pflegeleichte Christrose ist unbestritten die Königin der winterblühenden Stauden.

Hauptblütezeit ist der Winter

Die Hauptblütezeit der Christ- auch Schneerose genannt, ist von Dezember bis März, kann jedoch je nach Witterung, Schneemenge und Höhenlage auch schon im November beginnen bzw. im April enden. Die weißen oder rötlichen Blütenhüllblätter verändern während des Abblühens den Farbton. Oft verblassen sie leicht, um dann ins Grünlich bis Rötliche zu wechseln und bleiben dann lange erhalten.